Brief von Ramoska Arkimos

Ich schätze, dass ich euch meine Freilassung aus Sirvags Gefangenschaft verdanke – und dafür werde ich euch ewig dankbar sein. Ich werde nun in aller Eile nach Hause zurückkehren, muss mich aber zuerst noch um eine letzte Angelegenheit kümmern: Wie versprochen, werde ich euch mitteilen, was ich über den Wispernden Pfad und seine Pläne weiß. Was ihr mit diesem Wissen tut, überlasse ich euch. Nachdem ich die Probe des Elixiers, die ich vom Wispernden Pfad erhalten habe, weiter studieren konnte, scheint mir, dass ich mich hinsichtlich der Theorie, dass Prinz Ordranti das Ziel des Kultes wäre, geirrt habe. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass die Mixtur für jemand anderen gedacht ist: den Grafen Lucinean Galdana von Amaans. Ausgehend von den genutzten Komponenten, plant der Kult offenbar nicht nur, Galdana in einen Leichnam zu verwandeln, sondern dabei den mächtigsten Leichnam neu zu erschaffen, den die Welt je gesehen hat – eine Art von Gefäß für den Wispernden Tyrannen persönlich. Ich möchte nicht Teil solch übler Pläne sein und dränge euch daher, den Grafen Galdana zu finden, ehe die Kultanhänger des Wispernden Pfades es tun. Ich bin überzeugt davon, dass der Wispernde Pfad in seine wichtigste Festung geflohen ist – die Klosterfestung von Renkirch im heimgesuchten Hochland von Virlychs Hungerbergen. Dort werden die Kultanhänger die letzte Phase ihres Planes einleiten. Solltet ihr dorthin reisen, um sie aufzuspüren, wünsche ich euch alles Glück der Welt. In aufrichtiger Verbundenheit,
Ramoska Arkminos

Brief von Ramoska Arkimos

Die Aaskrone Hunter9000